RSS Feed

Tu’Es in der Görlitzer Straße Kreuzberg – CLOSED

23. November 2011 by Christiane

Leider ist das Tu’ES erstmal geschlossen und auf der Suche nach einer neuen Location. Ich kann nur sagen, wir werden es vermissen. Das Essen war immer ganz klasse (besonders letzthin der Gruß auf’s Haus mit einem Algensalat und einer Maronenravioli). Hoffentlich finden sie bald ein neues Lokal (gerne in unserer Ecke) und wir werden brav folgen…schluchz

wir haben ja bereits über das Tu’es – ehemals Schuschel & Deibel – berichtet. Mittlerweile waren wir ja schon ein paar Mal dort und sind immer noch hellauf begeistert. Letzte Woche hatten wir einen tollen Teamabend im Restaurant mit einem schönen 3-Gänge-Menü. Ich entschied mich für den in Brickteig gebackenen Ziegenkäse, der sehr schön würzig, cremig aus dem knusprigen Teig floss und sich höchst angenehm mit den Tomaten und Feldsalat vermischte. Als Hauptgang wählte ich den Biolachs der Kross gebraten wurde und mit Schmorgürkchen ebenfalls sehr lecker war. Es folgte dann eine wunderbare Creme Brulee. Viele meiner Kollegen wählten die Bauerente mit Klößen und Rotkohl und den leeren Tellern und ordentlich abgenagten Knochen zufolge, war auch das sehr lecker. Haben sie auch gesagt. Der Service war wie immer sehr freundlich, zuvorkommend und angehmen aufmerksam. Für einen Abend mit dem Team kann ich das Tu’Es sehr empfehlen. Wir saßen an den schönen langen Holztischen im Grunde wie in der Bertolli Werbung (nur nicht im Freien und ohne Olivenöl und so). Sehr schön.
Bei anderer Gelegenheit teilten Thomas und ich als Vorspeise eine Wachtel auf Steckrübenpüree und Quittenwürfelchen. Das Wachtelbrüstchen war gefüllt und die Kombi Steckrübe & Quitte ein echter Genuss. Ja,ja Wachtel, Baby und so…
Meine confierte Gänsekeule zum Hauptgang war perfekt. Ganz zartes Fleisch, knusprige Haut, perfekt kombiniert mit einem würzigen Rotkohl. Portion war von mir nicht zu schaffen. Thomas seine Ente war ebenfalls hervorragend. Auch hier zartes Fleisch und super knusprige Haut (so lecker und knusprig wie ich die Armeleutevarianten (Hühnchen) vom Hühnerhaus kenne :-))
Schwager Klaus hatte noch zum Dessert ein Dattelsouffle mit Cassiseis. Hätte ich mir ja nie bestellt (weil bestimmt zu süß und so) aber hätte ich mal sollen, obwohl der Bauch schon wegen Überfüllung geschlossen war. Schmeckte einfach zu gut.
Bin gespannt was uns Patrick und sein Team noch Leckeres zur Vorweihnachtszeit auf den Teller bringen wird. Bisher können wir jedesmal volle Punktzahl geben sowohl beim Essen als auch Getränke, Service und Preis.
www.tuesrestaurant.de


Keine Kommentare »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.