RSS Feed

Posts Tagged ‘Biergarten’

  1. Glänzende Aussichten – RAW Gelände Berlin Part 2

    August 9, 2016 by Thomas

    Glänzende Aussichten – RAW Gelände Berlin Part 2

    IMG_0689

    Flammkuchen mit frischen Feigen und Ziegenkäse im Glänzende Aussichten

    Auch wenn das Wetter uns gerade einen kleinen Streich spielt, war es dennoch keinen Grund uns nicht mit Freunden auf dem RAW Gelände im Glänzende Aussichten zu treffen.

    Trotzig nahmen wir auf den bunten Bierbänken unter den großen Schirmen Platz um dann doch festzustellen, wenn man zu sechst ist, werden doch ein paar nass.

    Also zogen wir um in den großen Raum vor der Küche. In dem Raum gibt es zwei ultralange Tische und Bänke. Sehr cool gemacht. Einen Blick in die Küche finden wir ja auch immer gut und es war dort genauso nett zu sitzen wie auf der Terrasse. Übrigens ein cooler Raum für 20 Leute, wer schon an die nächste Betriebs-oder Weihnachtsfeier denken mag 🙂

    Die Karte hatte sich leicht geändert. Das Pastrami-Sandwich und das Entrecote sind verschwunden, dafür gibt es jetzt Cajun Chicken und Burger.

    4 von 6 entschieden sich auch gleich für den Burger. Dieser kostet schmale 6€ und wer mag nimmt Coleslaw und handgemachte Fries dazu. Kostet dann akzeptable 9,50. W. wählte das knusprige Cajun Chicken mit Kartoffelpüree und Specktopping und ich das Philly-Steak-Cheese Sandwich.

    Ich gebe zu – seit ich als Stöpsel den Prinz von Bel Air gesehen habe und dieser in der Show dafür schwärmte, wollte ich es mal probieren.

    Ich hatte nicht ganz so eine Idee was es am Ende ist. Philadelphia Frischkäse auf Steak in der Schrippe? Kein Plan!

    Herausgestellt hatte es sich dann als ein sehr knuspriges – Art Fladen-Brioche Brötchen, belegt mit zarten Rinderstreifen, süßer Barbeque-Sauce (natürlich handmade) Jalapenos und Cheddar. Wenn man das Sandwich dann zusammengedrückt hat, ergab die Mischung aus Sauce (süßlich mit ordentlichem Raucharoma), Schärfe der Jalapenos, cremigen Käse und zartem Fleisch eine ziemlich geile Mischung. Sollte man mal ausprobieren 🙂

    Philly Cheese Sandwich im Glänzende Aussichten

    Philly Cheese Sandwich im Glänzende Aussichten

    Das Cajun Cicken sind ein bisschen wie Nuggets. Spicy und zart im Geschmack. Dazu ein Kartoffelpüree bei welchem definitiv nicht an Butter gespart wurde. Den Dip dazu – W. war sehr zufrieden.

    Cajun Chicken im Glänzende Aussichten

    Cajun Chicken im Glänzende Aussichten

    So dann zur Burgertruppe. Ich sah sehr zufriedene Gesichter. Das Patty war zart und sehr gut gebraten, das Bun war gut geröstet, für T. vielleicht einen tacken zu viel. Aber das ist mal wieder, na ja, zu vernachlässigendes meckern.

     

    Burger & Fries im Glänzende Aussichten

    Burger,Fries

     

    Die Fries – handgeschnitten (also schon mit Maschine aber kein Convenience) uns sehr knusprig und lecker. Auch hier wurde mit der selber gemachten Barbecuesauce gearbeitet. Kurz – sehr gut gemachtes urban craft barfood (eh wir Berliner spinnen echt was Kunstworte betrifft)

    So aber nun zu etwas was genauso wichtig wie Ambiente und Food ist. Das Personal! Im Gänzende Aussichten ist es großartig. Superfreundlich, immer aufmerksam, jederzeit ein Lächeln und genau die perfekte Fürsorge um den Gast. Sehr geil. Ich meine, ihr kennt das in Mitte oder Neukölln, wenn das Personal sich wichtiger als die Gäste nimmt und wenn man dankbar sein darf, überhaupt bedient zu werden?

    Die Leute in der Küche scheinen viel Spaß zu haben, sie singen laut mit und es wird auch mal getanzt. Alles überhaupt nicht aufgesetzt. Aber das macht einfach auch für den Gast eine schöne Stimmung.

    Summasummarum – it was such a nice urban barfood dinner with fun evening – oder so was 🙂

    Glänzende Aussichten

    auf dem RA W Gelände, Revaler Straße 99

    Friedrichshain


  2. Glänzende Aussichten – RAW Gelände Berlin

    Juli 5, 2016 by Thomas

    Glänzende Aussichten – RAW Gelände Berlin

    Tilo Roth

    Tilo Roth

     

    Letzten Sonntag hat es uns auf das RAW Gelände verschlagen. (PS: wie meiden es an für sich wie die Pest). Wir wollten das Neu eröffnete Glänzende Aussichten besuchen. Tilo Roth hatte uns informiert, dass es jetzt offiziell losgeht. Und wir waren wirklich gespannt. Auf was wird Tilo sich da eingelassen haben? Zusammen mit einem alten Wegbegleiter, Martin Hötzl, haben die Beiden sich zu einem neuen Projekt zusammen getan. Und die Kombination? Tilo und Martin war ja schon mehr als einmal sehr erfolgreich. Erfolgversprechend!

    Schnell hatten wir die Glänzenden Aussichten gefunden. Und zu unserer Überraschung hatte Tilo die Messer mit einem Gartenschlauch vertauscht. Sprich, Tilo war am Blumen gießen. Schon recht ungewohnt der Anblick (aber nice)

    Was uns sofort aufgefallen ist, man hat das Gefühl einer Strandbar. Der Boden ist mit Holzbohlen flächendeckend ausgelegt.  Bunte Bierbänke und Tische laden ein um Platz zu nehmen. Überall große Sonnenschirme, welche den nötigen Schatten spenden. Gefällt uns schon mal sehr gut.

    Nachdem Tilo seinen gärtnerischen Pflichten nachgekommen ist, gesellte er sich zu uns. Zeitgleich hat uns schon die sehr freundliche und aufmerksame nette Bedienung mit Getränken versorgt.

    Nach einen kurzen Austausch der Neuigkeiten haben wir uns entschlossen, dass uns Tilo einfach was zusammenstellen soll. Allerdings in der kleinen Portionsvariante. Motto, machen lassen.

    Was haben wir bekommen?

    • Käsekrainer, mit Apfelsenf und Spitzkohlsalat (mit kleinen Apfelstückchen)
    • Hausgemachte Pastrami ( Rinderbrust) mit Selleriesalat
    • Flammenkuchen gelbe frischer Feige, Ruccola, rosa Pfefferbeeren…
    Hausgemachte Pastrami ( Rinderbrust) mit Selleriesalat

    Hausgemachte Pastrami ( Rinderbrust) mit Selleriesalat

    Käsekrainer, mit Apfelsenf und Spitzkohlsalat

    Käsekrainer, mit Apfelsenf und Spitzkohlsalat

    Ich kann es wirklich sehr kurz machen. Es war alles wirklich toll. Frisch, was man nicht immer und überall bekommt. Sehr gut. Und doch noch ein paar Worte. Den Käsekrainer hätten wir uns wohl nicht bestellt. Was ein eindeutiger Fehler gewesen wäre.  Die Kombi aus Wurst und Käse hat uns völlig überrascht. Dazu der Salat (alles ähnlich wie ein echt anspruchsvoller Hot Dog nur mit einem geilen Brioche-Knusperbrötchen. Wurst knackig, AddOn geil – Kombi bombastisch …soooo. Der Flammkuchen hat uns in seiner Zusammenstellung mehr als positiv überzeugt. Ziege, gelbe Feige und Ruccola – dazu ein echter Flammkuchenteig (zart, knusprig ohne Hefe und hauchdünn ) perfekt. Mal was neues in der Kombi.  Und, und, und das hausgemacht Pastrami- Broche-Selleriesalar-Sandwich-  war ein Gedicht. Ein echtes, ich will mehr (PS: Fischerin konnte leider nicht probieren (sie jammerte) sie ist gegen rohen Sellerie allergisch…sie maulte – ein bisschen :-))

    Die Preise für das Essen mehr als fair, das gilt auch für die Getränkepreise. Jubel. 3€ für 0.4 Schultheiß 3.50 für einen Chardonnay…cool

    Wie uns Tilo dann noch informierte wird ein zweiter Laden im Paul Linke Ufer 23 ( ehemalige Kantina von Hugo ) aufgemacht. Eröffnung soll wohl im August sein. Wir sind gespannt (und kommen vorbei um zu berichten)

    Also wer Lust auf eine entspannte Atmosphäre mit tollen Essen hat, sollte die Glänzenden Aussichten besuchen. Ein bisschen Beach und Urlaub in Berlin. Drehe mich gerade zu C um, Lust auf Urlaub? Und wackel mit dem Autoschlüssel. 🙂

    IMG_0995IMG_0988

    Glänzende Aussichten

    auf dem RA W Gelände, Revaler Straße

    99, Friedrichshain

     

    IMG_0994


  3. Cooler Dönersong von DROB DYNAMIC – Alles komplett

    Februar 10, 2016 by Christiane

    Meine Trauer über das Sterben der geliebten Dönerbuden habe ich ja schon vor einigen Monaten zum Ausdruck gebracht. Ich werde nie vergessen, das erste was ich gegessen habe, als ich nach Berlin gezogen bin, war ein Döner auf der Kantstraße. Und damals war das für ein Mädel vom Land was echt exotisches. Ich finde es so schade, dass die Dönerbuden, die so zum Straßenbild von Berlin gehören, immer mehr durch Tapaläden, Burgerbuden oder koreanische Imbisse verdrängt werden. Daher freue ich mich sehr über das Video von DROB DYNAMIC –  -Alle Komplett. Leute, mein Aufruf ist, fragt nicht so viel, habt Spaß und esst mehr Döner!

     

     

    Übrigens – genau so eine Type (allerdings weiblich) hat genau solche Fragen im Jockel (schöner Biergarten direkt am Landwehrkanal) zu den Burgern gestellt 🙂 Die Antwort woher die Pommes kommen und ob die Bio sind war “ Die kommen aus der Schachtel“ 🙂 Ehrlich war erwarten den die Leute bei einem Burger und Pommes für um die 5€ ?(und die Burger und Pommes schmecken wirklich superlecker) – Die Pizzen sind auch sehr zu empfehlen.


  4. Wirtshaus Lorber Neuried / München

    November 10, 2015 by Thomas

    Wirtshaus Lorber Neuried / München

     

    Wie Ihr eventuell schon festgestellt habt, haben wir eine kleine Pause beim posten von Beiträgen eingelegt. So eine kleine Sommerpause. Was aber nicht bedeutet, wir waren nicht mehr unterwegs.

    Diese Mal hat es uns nach München verschlagen. Genauer nach Neuried, in das Wirtshaus Lorber. Ein typisches Wirtshaus, wie man diese überall in Süddeutschland findet. Bloß leider nicht in Berlin. Gemütlich, gute bodenständige Küche zu sehr fairen Preisen. Mit einem tollen Biergarten, welcher auf Grund der Temperaturen nicht genossen werden konnte. Schade.

    Was gibt es bei dem Wirtshaus Lorber so auf der Karte? Lauter Klassiker und ein mir völlig unbekanntes Essen. Entengröst´l, also davon habe ich noch nie was gehört. Bin ja auch ein Preuße. Hier die Beschreibung laut Karte: Resch gebratenes Entenfleisch mit Schwammerln, Apfelstückchen, Zwiebeln und Kartoffeln für lockere 9,20 €. Musste natürlich auch probiert werden und ist leider nicht ganz überzeugend gewesen. Die Bratkartoffeln ganz o.k. aber das Entenfleisch ein wenig trocken. Dafür war die halbe Ente, resch gebraten mit Apfelblaukraut und Kartoffelknödel für 14,80€ perfekt. So muss eine Ente schmecken. Und das für diesen Preis. Mein Schweineschnitzel mit Röst-kartoffeln für 9,80€ hat mich nicht ganz überzeugt. Das Schnitzel ganz o.k. aber die Bratkartoffeln eher schlaff und leider nicht so knusprig wie gewünscht. Da war noch Luft nach oben.

    Mein Fazit, ein sehr netter Laden wo man bestimmt sehr gut essen kann. Da die Karte ja noch viele andere Speisen enthält lohnt ein wiederkommen bestimmt.

     

    20151010_18220020151010_182206

    Wirtshaus Lorber D-82061 Neuried Gautinger Str. 12

    +49(0)89 75 10 07

    www.wirtshaus-lorber.de


  5. Kranhaus Café Berlin Schöneweide

    Juli 17, 2015 by Thomas

    Kranhaus Cafe

    Kranhaus Cafe

    20150716_182944

     

     

    Kranhaus Café Berlin Schöneweide

    Das Schöne an Berlin ist einfach, man entdeckt immer wieder neue tolle Orte, Restaurants oder wie in diesem Fall, das Kranhaus Cafe´ in Schöneweide.
    Wir hatten schon mal einen Anlauf unternommen um das Kranhaus zu besuchen. Leider war es damals geschlossen. Nun aber ergab sich erneut die Chance. Eine sehr gute Freundin von uns feierte dort einen runden Geburtstag. Was uns natürlich sehr freute. Einmal natürlich die Einladung und zum anderen Mal die Möglichkeit doch noch einen Eindruck vom Kranhaus zu gewinnen.
    Es ist nicht ganz einfach das Kranhaus zu finden. Zum Glück weisen aber Hinweisschilder den Weg. Dort angekommen ist man gleich von der Ruhe und wirklich schönen Lage angetan.
    Das Kranhaus wurde in den Sechzigern gebaut, steht unter Denkmalschutz und wurde sehr aufwendig und liebevoll restauriert.
    Da es sich ja um eine geschlossene Gesellschaft gehandelt hat können wir leider wenig zu dem Normalbetrieb sagen. Außer, dass die Kritiken im Internet durchweg sehr positiv sind. Was wir aber auf jeden Fall beurteilen können, für eine mittelgroße Feier ein optimaler Ort, wo sich sofort die Gäste wohl fühlen und wunderbare Stunden zusammen verbringen können.
    Wie wir in Erfahrung gebracht haben gibt es zwischen 12:30 bis 15 Uhr einen Mittagstisch und ansonsten kann man sich bei div. Köstlichkeiten seine Zeit vertreiben.
    Wir werden auf jeden Fall dem Kranhaus noch einen Besuch abstatten. Und wer schon mal vorab einen Eindruck gewinnen möchte, sollte sich die sehr schön gemachte Facebook Seite anschauen.
    Kranhaus Café
    Paul-Tropp- Str. 11
    12459 Berlin
    https://www.facebook.com/KranhausCafe


  6. Taverna Der Grieche Berlin Friedrichshagen

    Mai 26, 2015 by Thomas

    Taverna Der Grieche Berlin Friedrichshagen

     

    Das schöne wenn man mal ein paar Tage frei hat ist, man kann auch außerhalb der gewohnten Umgebung ein paar nette Orte entdecken. Und so ist es uns auch dieses Pfingstwochenende ergangen. Auf Entdeckungstour, in Friedrichshagen, immer am Müggelsee entlang entdecken wir die Taverna der Grieche. Und wir hatten schon seit einiger Zeit mal wieder vor griechisch essen zu gehen.

    Was uns sofort gefallen hat, ein großer Garten wo man sehr schön draußen sitzen kann. Prima, und wir haben auch gleich einen schönen Platz in der Sonne gefunden. Schnell wurde uns die recht umfangreiche Karte gebracht und C hat sich für einen  Santorini Teller (Schweinefleischspieß, Hacksteak, Gyros, Tzatziki und Pommes, dazu Salat) für günstige 12,20 € entschieden und ich für Kalamaris (knusprig frittierte Tintenfischtuben mit Remoulade und Reis, dazu Salat) für ganze 11,20 €. Dazu eine Flasche Wasser 4,25 € und ein großes Spezi für 3,10 €.

    Vorab gab es noch zwei sehr gut gekühlte Ouzo auf´s Haus und die Salate waren auch schnell gebracht. Zu dem Salat noch sehr gutes Brot, welches noch warm war. Gut, das Dressing des Salats hätte schon ein wenig mehr Pfiff vertragen aber dafür war der Salat frisch und knackig.

    C war von Ihrem Santorini Teller sehr angetan. Das Fleisch durchweg von guter Qualität und auch prima auf dem Grill zubereitet. Der Gyros so wie man sich Ihn wünscht und die Pommes nicht aus der Tüte sondern selbst gemacht. Gut so und das alles für einen sehr angemessenen Preis. Ach ja, die Portionsgröße war nicht zu schaffen.

    Ja und die Kalamaris ? Geschmacklich sehr gut und auch reichlich. Nicht die typisch kleinen Ringe sondern wirklich aus Tuben rausgeschnitten. Dafür fand ich den Reis ein wenig langweilig und die Remoulade nichtssagend. Da ist noch ein wenig Luft nach oben.

    Und das Fazit? Ein solides Restaurant wo das Preis Leistungsverhältnis stimmt. Bestimmt keine Sterne Küche aber diese wird wohl auch nicht erwartet. Und wenn wir mal wieder in der Ecke sind kommen wir gerne wieder. Übrigens lohnt sich ein Besuch auf der Homepage. Sehr gelungen.

    Taverna Der Grieche
    Müggelseedamm 188
    12587 Berlin
    Tel. (030) 65 48 68 89

    Öffnungszeiten:
    Mo.-Fr. 15:00 – 23:00 Uhr
    Sa./So. & Feiertage
    12:00 – 23:00 Uhr

    http://taverna-dergrieche.de/

     

    IMG_0509IMG_0510IMG_0511IMG_0513

     


  7. Restaurant Falco Nero Paul Linke Ufer Kreuzberg

    Juni 17, 2014 by Thomas

    Restaurant Falco Nero Paul Linke Ufer Kreuzberg

    Nach einem ziemlich nervigen Arbeitstag beschlossen Christiane und ich noch ein wenig die Sonnen zu genießen. Außerdem stellten wir fest, der Hunger meldete sich bei uns Beiden. Christiane hatte vor kurzen mit einer Freundin zusammen im vorbeilaufen das Falco Nero entdeckt aber nicht aufgesucht. So beschlossen wir, heute soll es sein.

    Das Falco Nero hat die Räumlichkeiten des ehemaligen Restaurants Salatgarten übernommen. Ein schöner und großzügiger Biergarten empfängt uns, schnell an einer Bierbank platz genommen, perfekt. Relativ schnell wurde uns auch die Speisekarte gebracht. Nun muss man wissen, dass Falco Nero ist im Grunde ein italienisches Restaurant. Allerdings wurden auch Burger und Schnitzel so sehr sehr guten Preisen angeboten. Nach der Schnitzelpleite im Restaurant Louis war uns einfach nach einem guten ehrlichen Schnitzel. Diese haben wir auch in der Schweinefleisch Variante bestellt. Christiane hatte Schnitzel mit Pommes und vorweg einen kleinen Salat. Zu sehr fairen 7,90 €. Ich habe ebenfalls Schnitzel bestellt, allerdings noch mit einer Pilzrahmsause. Ach ja, und natürlich einen kleinen Salat vorab. Für ganze 9,50 €.

    Fange ich bei den Salaten an. Ja ein wenig frischer hätten ein paar Blätter schon sein dürfen. Und das Dressing leider auch nicht selbst gemacht. Dafür waren die Schnitzel sehr sehr gut. Die Panade so wie sie sein soll. Luftig und gut abgeschmeckt. Das Fleisch zart und die Menge mehr als ausreichend. Die Pommes waren halt so wie Pommes sind. Nicht zu hart und nicht zu weich. Einzig hat mich das Pommesgewürz gestört. Ich finde ja immer ein wenig Salz reicht völlig. So mal die Gewürzmischung nicht selbst gemacht war. Ja und die Pilzrahmsause? Leider aus der Tüte aber die Pilze waren dafür frisch. Doch jetzt mal ganz im ernst. Das ist jetzt mal meckern auf hohen Niveau. Für die Preise wirklich mehr als prima.

    Das Bier 0,4 L Veltins zu 2,60 € ein sehr guter Kurs. Allerdings der Chardonnay für 4,20 € leicht überteuert. Es fällt mir in letzter Zeit auf, dass die Weinpreise allgemein angezogen haben.

    Mein Fazit, man kann sehr günstig und auch recht gut im Falco Nero speisen oder auch nur im Biergarten etwas trinken. Die italienischen Speisen müssen wir unbedingt noch testen.

    Übrigens hat das Falco Nero auch einen Lieferservice.

    Falco Nero

    Forster Str. 22

    10999 Berlin

    Tel.: 03074694916

    http://www.falconero-berlin.de/

     

     

     

     


  8. Freischwimmer Berlin Kreuzberg

    März 6, 2014 by Thomas

    Da wir ja in der unmittelbaren Nähe des Freischwimmers wohnen haben wir natürlich mitbekommen dass der Freischwimmer eine zeit lang geschlossen war und kräftig umgebaut bzw. saniert worden ist. Also mussten wir uns das Ergebnis doch einfach mal anschauen. Zu unserer Freude ist der Umbau dem Freischwimmer wirklich sehr gut bekommen. Der innere Bereich ist deutlich vergrößert worden, im Raucherbereich gibt es neue Sitzbänke und die Toiletten sind ebenfalls kräftig saniert worden. Nun könnte man ja meinen, der alte Charme ist verloren gegangen. Doch keine Panik, nein es ist immer noch der leicht romantische, sehr gemütliche Ort geblieben.

    Zu unserer Freude wurde ebenfalls die Speisekarte kräftig abgeändert. Deutlich verkleinert und auf wesentliche Gerichte reduziert. Leider waren wir schon gesättigt. Daher könne wir noch nichts über die Qualität der Speisen was berichten. Wird aber bald nachgeholt. Das Bier und der Wein haben geschmeckt.

    Leider sind unsere Bilder sehr dunkel geworden. Daher lasse ich Sie weg. Doch auf dem Internetauftritt gibt es sehr schöne Bilder. Ich habe übrigens den Eindruck, dass auch die Webseite überarbeitet wurde. Ein Blick lohnt auf jeden Fall.

    FREISCHWIMMER
    Vor dem Schlesischen Tor 2a
    10997 Berlin

    Fon 030.610 743 09

    ahoi@freischwimmer-berlin.com

    Und hier gibt es die Speisekarte: http://www.freischwimmer-berlin.com/start/deutsch/gastronomie/

     


  9. Restaurant Lindbergh Mannheim

    November 17, 2013 by Christiane

    Da ich ja beruflich immer mindestens einmal im Monat zur Firmenzentrale nach Mannheim muss, stellt sich immer wieder die Frage, wohin zum Essen gehen nach dem Job. Kostenoptimiert muss ich immer ins B&B Hotel. Darüber möchte ich auch nicht weiter schreiben. Grauslich. Aber egal, nach dem Job der Hunger ruft. Und das einzige Restaurant in der Nähe ist nun mal das *Restaurant Lindbergh* Ich hatte schon div. Male die Möglichkeit dort Gast zu sein. Nette Aufmachung, der Flugplatz ungefähr 150 Meter entfernt. Immer gut besucht und im Sommer ein netter Biergarten. Die Speisekarte macht einen guten Eindruck. Wobei, die Anzahl der Gerichte auf der Speisekarte kann einen schon verwirren.
    Nun, Thomas ist in Baden und bei Schnitzel mit Bratkartoffeln dürfte kein Risiko darstellen. Thomas hoch erfreut und bestellt. Und nun geht es los. Die Panade bestimmt nicht selbst gemacht, der Salat hat auch schon bessere Zeiten gesehen, Blätter leicht welk, Dressing Standard und langweilig. Doch der Hammer sind die Bratkartoffeln. Ich habe noch nie so langweilige tote Bratkartoffeln gegessen. Und was ich nicht verzeihen kann, völlig versalzen. Kommentar der Bedienung: Der Koch ist halt frisch verliebt. Wäre ja das erste Mal noch verständlich gewesen. Doch da ich ja regelmäßig dorthin muss ist die Verliebtheit nach einem erneuten Besuch nach 2 Monaten schon erstaunlich. Wieder versalzen.
    Meine Kollegen haben dort auch gespeist. Ich habe mir Ihre Speisen angeschaut und ehrlich gesagt – mehr so der Ausflugsrestaurant Standard. Da ist nichts wirklich frisch gemacht. Die Lebensmittelindustrie freut es. Sie hat mit dieser Küche einen treuen Stammkunden.
    Ich werde mich in Mannheim auf die Suche machen.
    Hier der Link: http://www.restaurant-lindbergh.de/
    Viel Spaß


  10. Loretta am Wannsee

    August 14, 2013 by Christiane

    nachdem wir im Gasthaus Moorlake zu Mittag speisten, ging die Wanderung weiter. Hätte ich die Mail korrekt gelesen, hätte ich natürlich gewusst, das es noch eine ganz lange Wanderung werden sollte. Da stand was von der Glienicker Brücke zum Liebermann Haus und anschließend mit dem Bus zurück zur S-Wannsee. Hätte ich mal sollen 🙂

    Anyway..nachdem sich erste Blasen an meinen Fersen gebildet haben (könnte ich noch heute erkennungsdienstlich erfassen), nahmen Thomas und ich den Bus zum Wannsee und überließen den anderen den noch 4,8 KM lange Weg zurück. Unser neuer Treffpunkt war das Loretta am Wannsee. Auch hier handelt es sich um einen traditionsreichen Biergarten perfekt am Wannsee gelegen. Das Loretta ist genau so wie ich mir einen Biergarten wünsche.
    1. Selbstbedienung
    2. Süddeutsche Schmankerl
    3. Bier
    4. Bierbänke

    Alles gegeben. Der große Selbstbedienungsbereich ist großzügig angelegt und auch für einen größeren Andrang ausreichend. Man kann sich entscheiden beim Hauptgebäude mit Bedienung zu sitzen oder auf einer der zwei Trassen. Um alles ganz genau beobachten zu können (ok..um einen kurzen Wefg zum Tresen zu haben) entschieden wir uns für den oberen Bereich im Loretta am Wannsee.

    Loretta am Wannsee

    Loretta am Wannsee

    Angeboten wird im Loretta am Wannsee werden wie bereits erwähnt, bayrische Schmankerl. Dazu gehört:
    Krustenbraten mit Kraut, Leberkäs-Semmeln, Brezel (sehr groß für 2€), Obazda, bayrischer Wurstsalat, Blutwurst mit Kraut, halbes Hendel, Holzofenbrot (Scheibe 0,40€) aber auch Riesenwaffeln mit Kirschen und Vanilleeis, Eis, div. Kuchen und viele mehr.
    Kein Gericht scheint teurer als 8€ zu sein. Da wir natürlich noch sehr satt waren, blieb uns nicht anderes übrig als auf die Teller der anderen Gäste zu starren. Das was wir sahen, gefiel uns sehr gut. Hätte ich doch nur ein bisschen Hunger gehabt…das Hendel, oder die Leberkässemmel…mmmmmmmmmhhh

    So entschieden wir uns für ein 0,4 Augustiner Helles für 2,80 und einen Riesling für 3,80€.

    Augustiner Helles im Loretta am Wannsee

    Augustiner Helles im Loretta am Wannsee

    Die Atmosphäre hat uns sehr gut gefallen. Sobald mehr Leute im Kassenbereich (4) anstanden, wurde die zweite Kasse aufgemacht. Die Gäste waren entspannt und haben auch alle brav das Geschirr zurückgebracht. Der Blick auf den Wannsee ermöglicht Urlaubsfeeling, das Essen heimatliche Gehühle und die vielen schattenspendende Bäume entspannte Biergartenfreuden. Sehr schön.


    Loretta am Wannsee
    Kronprinzessinnenweg 260
    14109 Berlin

    Telefon: 030 / 80 10 53 33
    Telefax: 030 / 80 10 53 34
    Email: info@loretta-berlin.de