RSS Feed

Markthalle IX Eisenbahnstraße Kreuzberg

21. Oktober 2011 by Christiane

Auch wenn man es kaum glauben mag, Thomas und ich sind auch mal zu Hause und kochen. Wir kochen sogar supergern und lieben es kleine feine Lädchen mit Leckereien zu entdecken und diese wiederum in Köstlichkeiten zu verwandeln (nicht die Lädchen, sondern das was wir darin entdecken und kaufen).
Daher freuen wir uns sehr, dass seit dem ersten Oktoberwochenende, die Markthalle in der Eisenbahnstraße mit einem neuen Konzept eröffnet hat.
Unter der Woche wird die schöne alte Halle für Veranstaltungen genutzt und Freitag & Samstag als richtige Markthalle.
Kleine Stände bieten diverse Köstlichkeiten an:
Da gibt es einen Nudelstand, der köstliche Nudeln anbietet. Von klassischen Ravioli über Spätzle (mit einer merkwürdigen Zutatenliste die außer Eier, Mehl, Salz, Wasser auch noch Ascorbinsäure enthielt – verstehe ich nicht), Schupfnudeln und Riesentortellini. Die Tortellini sind z.B. mit Ricotta und Tomaten gefüllt oder mit Ziegenkäse und Birne. Letztere waren unglaublich lecker und kamen bei uns zu Hause mit einer leichten Ziegenkäse & Rosmarinsauce auf den Tisch. ***GEIL***. Dann gibt es diverse Käsestände zu entdecken. Vom leckeren Bergkäse aus Österreich bis zu feinen französischen oder schöne Käse zum Federweißen. Kaminwurzen, roher Schinkenspreche, Wasserbüffelsalami fanden selbstverständlich auch den Weg in’s Einkaufstäschle. Ein ganz wunderbarer Brotstand lies uns unsere Low Carb Ernährung vergessen, lockten doch Milchbrot aus dem Lehmofen, Seelen, dunkles Roggenbrot und andere Köstlichkeiten. Sehr nett auch der Stand der feine französische Macrons für 1 Euro das Stück verkauft und die wunderbar luftig gleich im Mund landeten. Ergänzt wird das Angebot durch einen Fischhändler, Fleischer, Gemüse, Prinzessinengärten (frische Kräuter), weitere Käsestände. Die Auswahl ist noch übersichtlich und reicht nicht ganz für den Wocheneinkauf aber jede Menge feine Schweinereien sichern ein kullinarisches Angebot wunderbar ab. Wer erschöpft vom Einkauf ist, kann sich Kuchen, Quiches, Wein usw. holen und gleich mitten in der Halle essen. Einen Spielplatz für die Kiddies gibt es auch. Da können sich die lieben Eltern erstmal ein Raclette und einen Federweißer holen und den anstrengenden Einkauf genussvoll ausklingen lassen.
Geöffnet ist die Markthalle (oder alte Eisenbahnhalle) Jeden Freitag (12:00 bis 19:00) und Samstag (9:00 bis 16:00)

http://www.markthalle9.de/
Übrigens an Sonntag ist der erste Berliner Naschmarkt in der Halle. Mehr dazu http://naschmarkt-berlin.de/


Keine Kommentare »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.