RSS Feed

Tipps für das perfekte Geschäftsessen

1. Dezember 2015 by Christiane

In Berlin haben wir rund 3.000 Restaurants. Gar nicht einfach das Richtige für ein erfolgreiches Geschäftsessen zu finden. Aus meiner Sicht gibt es einige Faktoren die dabei zu berücksichtige sind. Je nachdem mit welchem Unternehmen man zu tun hat, gibt es unter Umständen strenge Richtlinien in Bezug auf das Preisniveau des Restaurants. Lade ich z.B. einen „normalen“ Mitarbeiter von Daimler ein, kann es einen Bestechungsvorwurf geben, wenn ich mit ihm in ein Sternerestaurant gehe. Ist es der Vorstand von Daimler, sieht es dann schon wieder ganz anders aus. Aber ich bezweifle, dass der Vorstand von Daimler mit mir essen geht (schade). So jetzt mal zu den Tipps:

  1. Findet raus, mit wem ihr überhaupt essen geht (Position). Grenzt die Auswahl schon gleich ein.
  2. Isst die Person vegan, koscher, halal oder vegetarisch? Ich frage gerne ob der Partner bestimmte Vorlieben hat. Oder sich eine bestimmte Speiserichtung wünscht.
  3. Muss die Person anschließend zu einem weitern Termin, den Flieger oder Zug erreichen? In diesem Fall sollte man ein Restaurant raussuchen, welches eine gute Anbindung zum Flughafen etc. hat oder in der Nähe liegt.
  4. Berücksichtigt die Lautstärke des Restaurants. Hallt es dort sehr, kann man sich kaum unterhalten. Das nervt. Und glaubt mir, es gibt eine ganze Menge Läden wie z.B. Rio Grande, Jolesch oder Freds Entrecote in denen man sich kaum noch unterhalten kann, sobald es voll ist.
  5. Die Enge der Bestuhlung. Geschäftsgespräche sollten in vertraulicher Umgebung stattfinden können. Wenn ich z.B. wie im Borchardts schon fast auf dem Schoß meines Nachbarns sitze, geht das gar nicht.
  6. Preisniveau –  schön wenn die Firma die Kosten übernimmt. Geht ihr in ein zu teures Restaurant mit etwas steiferer Umgebung oder zu viel Hippness, fühlt sich nicht jeder wohl, oder man hat nicht die passende Bekleidung dabei.
  7. Allergien? Es gibt Leute die sind so extrem allergisch gegen Nüsse oder Fisch, dass dies im Vorfeld mit dem Restaurant geklärt werden muss. Also einfach danach Fragen. Nicht jedes Restaurant ist in der Lage zu verhindern, dass z.B. mit Nüssen gekocht wird.
  8. Reservieren! Dann könnt ihr klären, ob es eventuell einen ruhigen Tisch gibt. Es ist auch peinlich, wenn man mit seinem Geschäftspartner kommt und dann ist alles schon ausgebucht. Macht keinen guten Eindruck.
  9. Der Geschmack – wenn ihr das Restaurant nicht kennt, schaut euch Bewertungen an. Wenn das Essen mies ist, hat auch keiner Spaß daran.
  10. Parkplatzsituation. Ist euer Geschäftspartner mit dem Auto unterwegs, macht ihn auf Parkhäuser aufmerksam oder vermeidet Ecken, an denen man ewig nach einem Parkplatz suchen muss (Abend z.B. Boxhagner Platz…grusig).

Wenn ihr diese Faktoren berücksichtigt, habt ihr schon die halbe Miete und einem erfolgreichen Essen steht nicht’s mehr im Wege.

Ihr habt noch weitere Tipps oder eine Restaurantempfehlung? Dann schreibt uns!


1 Kommentar »

  1. Martina sagt:

    vielen Dank für die guten Tipps. Kannst Du mir noch Deine Empfehlungen für Mittags essen gehen mit Geschäftsfreunden nennen?
    Danke Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.