RSS Feed

Beuster Bar Neukölln

7. Dezember 2015 by Christiane

Ich lese gerne auch in anderen Blogs oder im Tip die neusten Gastroempfehlungen. Dabei fiel mir auf, dass alle ausgeprochen häufig und positiv über ein Restaurant in Neukölln in der Weser Strasse schreiben. Und zwar über die Beuster Bar. Die Beuster Bar wird als Restaurant mit einer tollen großen Bar und super gutem Steak Tatar und tollem Wiener Schnitzel besprochen. Es soll eine kleine Tageskarte geben und der Laden sei optimal für ein Feierabenddrink und eben einem Portiönchen Steak Tatar.

Hört sich gut an. Also haben wir für Samstag Abend reserviert (unbedingt machen, sonst gibt es kleine Chance für einen Tisch).  Die Begrüßung war sehr nett und wir wurden gleich an den Tisch geführt. Der Laden ist gar nicht so klein und besteht aus zwei Räumen. Es gibt einen schönen, großen Bartresen, nett eingedeckte Tische, die allerdings sehr eng beieinander stehen, unverputze Wände, eine Bild an der Decke, große Fenster – cooler Style. Bisschen Boho-Shabby-Chic – typisch Berlin 🙂 So mag ich unsere City.

Auf den Tischen liegen als Tischsets die Speisekarten aus. Die Karte ist klein. Ein paar Vorspeisen wie z.B. Salat mit Ziegenkäse, zwei Varianten Steak Tatar, Schnitzel, ein Dessert (Creme Brulee). Eine Tageskarte haben wir nicht gesehen, es wurde nur auf ein weiteres Dessert hingewiesen. Gut wir hätten ja auch nachfragen können, ich habe am Nachbartisch gesehen, es gab auch Muscheln. Haben wir verdödelt – aber nach den guten Rezensionen war die Wahl eh schon klar.

Egal…da alle Blogs eindeutig waren, bestellten die zwei C’s die einfache Variation des Tatar mit dünn geschnittenen Pommes und einem Dip. Die beiden T’s wählten das Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat. Danach wollten wir uns Desserts gönnen. Nach nicht einmal 5! Minuten hatten wir schon unser Essen auf dem Tisch. Das irritierte uns dann doch. Das heißt, es ist alles schon vorbereitet (was bei einem Steak Tatar eigentlich nicht sein sollte). Zusätzlich kommt auch das Gefühl auf, sie wollen einen schnell durchschleusen um den Tisch wieder schnell vergeben zu können. Kann ich bei dem Ansturm an dem Abend auch durchaus verstehen. Aber es nimmt ein bisschen Gemütlichkeit. So, aber jetzt zum Essen. Ich beschreibe hier nur mein Steak Tatar, T. wird den Beitrag um seine Kritik zum Schnitzel ergänzen.

Steak Tatar in der Beuster Bar Neukölln

Steak Tatar in der Beuster Bar Neukölln

Die Pommes sahen knusprig aus, waren sie auch. Der Dip schmeckte lecker, ich kann aber nicht sagen was es war. Das Fleisch von Hand geschnitten (120g um 12€), mit geriebenem Parmesan auf grünen Bohnensalat. So, also….das Steak Tatar fand ich ein bisschen laff. Die grünen Bohnen – ich mag Gemüse gerne al dente – war doch noch sehr roh. 1-2 Minütchen im Kochwasser hätten nicht geschadet. Mit was der Salat gewürzt wurde, ich meine immer wieder Sellerie rauszuschmecken, kann ich auch nicht so richtig sagen. Also es war ok – hat mich aber kulinarisch nicht umgehauen. Der gleichen Meinung war dann auch meine Freundin C.. Als die Bedienung gefragt hat, wie es uns geschmeckt hat, waren wir auch sehr offen und ehrlich. Die Jungs hielten auch nicht mit ihrer Meinung zu den Schnitzeln hinter dem Berg.

Die Bedienung – übrigens alle sehr aufmerksam und freundlich – war sichtlich schockiert. Sie besprach das dann  mit der Küche und als Entschuldigung durften wir uns Desserts raussuchen. Das fand ich sehr freundlich und großzügig. Ich kann nur sagen, die Creme Brulee war hervorragend. Unser Freunde wählten das Tagesdessert (irgendwas mit pochierter Birne, Portweinreduktion, Mousse) fanden die beiden auch sehr gut, nur dass die Birne mit dem Zwiebelmesser geschnitten wurde, fand C. nicht ganz glücklich. Also mein Fazit: Schöner Laden, tolle Atmosphäre, ausgesprochen guter, kompetenter Service, Essen so lala, leider an diesem Abend unglaublich laut und voll. Viele Neukölln-Hipster.

So jetzt Thomas seine Eindrücke:

Wiener Schnitzel in der Beuster Bar in Neukölln

Wiener Schnitzel in der Beuster Bar in Neukölln

 

Leider kann ich von dem Schnitzel wirklich nichts Gutes berichten. Bei einer Benotung von 1 bis 6 würde ich leider nur eine 4 vergeben. Die Panade der Schnitzel schmeckte sehr eigenartig, langweilig und trocken. Das Fleisch war völlig o.k. Was aber extrem eigenartig war, die Panade löste sich komplett vom Fleisch. Was eine Fleisch – Panade Chaos auf meinem Teller verursachte. Wirklich nicht schön. Ach ja, es gab ja auch noch einen Kartoffelsalat. Was soll ich sagen. Langweilig. Kaum gewürzt und aus meiner Sicht auch die falsche Kartoffelsorte. Nichts mit festkochend, sondern eher pampig. Fazit, wegen des Schnitzels muss man den Laden nicht aufsuchen. Schade.

Ansonsten kann ich mich den Eindrücken von Christiane anschließen.

Adresse:

Beuster Bar

Weserstraße 32, 12045 Berlin
Telefon:030 41959780
Öffnungszeiten:


Keine Kommentare »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.