RSS Feed

Bergmannstrassenfest Fressmeile

27. Juni 2010 by Christiane

 

Wir haben uns gefreut,,,,lecker essen für schmales Geld…Kreuzbergs Spitzengastronomie ausprobieren..yeeee. Schon auf dem Strassenfest gab es wunderbare Gerüche…Afrika, Indien, Vietnam, Currywurst…da läuft einem schon mal das Wasser im Mund zusammen.

Plan – 16:00 Sonntag hingehen..anyway das Deutschlang gegen England spielt..es geht doch um‘ s Essen. Dachten wir!

Gott bin ich sauer!

Ich startete mit Bachsaibling mit Kartoffel-Apfel-Püree aus dem Le Cochain Bourgeois…superlecker..auch wenn die Jungs mehr Fußball als Essen geguckt haben. Der Fisch war perfekt, das Püüh einer neuen Erfahrung. Geil. Thomas wählte lauwarme Belugalinsen mit gerösteter Wachtelbrust Minze und Salat. Hört sich toll an war aber super fad, Salz und Pfeffer fehlte – wie letztes Jahr. Kurz -das Noi Quattro ist  langweilig. Gefreut habe ich mich auf das Baccalaa marcato (Kabeljau) alla veneziana auf confierten Tomaten in /auf Kartoffelsauce von der Bar Centrale aus der Yorckstrasse. GRAUENHAFT: Es war grauenhaft..ne Ziege hat mir auf die Zunge gepisst!!!“! Ich konnte (auch Thomas nicht Differenzieren zwischen Ekel  und Gourmet), Was soll ich sagen: !!! Scheinbar sind wir keine Gourmets, scheinbar sind wir kulinarische Flachpfeifen..aber es war Bäääh.

Ich wollte noch gerne vom Hartmann‘ s die Jakobsmuscheln mit zweierlei Blumenkohl probieren, aber Essen gab es nur während der Halbzeit DE – UK.

Ich bin sauer: Thomas zum Essen aus der Bar Centrale:“ ICH ESSE LIEBER TK-Pizza, „Christiane“ scheinbar bin ich kein Gourmet, ich gehe lieber zum Hähnchen Haus, Sorry,…..ich habe Frust.

Es war das schlechteste Bergmannstraßen-Gourmetzelt was ich je erlebt habe. Denke mal die Köche haben einfache Gerichte gewählt, damit sie Fußball schauen können.  Frustriert sind wir dann zurück in den heimatlichen Kiez in’s schöne Eckbert Zwo. Kein Fußball, einfach nur nett und aufmerksam. Es ist immer grundsolide und am Gast orientiert. Danke dafür.


1 Kommentar »

  1. Sibylle Heberle sagt:

    ich war an 2 Tagen da, weil man soviel nicht probieren kann. Habe mich dann im Netz wg. Gericht von Bar Centrale informiert. Stockfisch mit getrockneten Tomaten (Baccala mantecato alla veneziana auf confierten Tomaten..)ist nicht meine Welt.Ziegenfrischkäse + creme catalane vom Alten Zollhaus war gut. Der karamelisierte Nachtisch ist immer der Renner + auch was für die Kleinen.“ Le couchon Bourgois „heißt das bürgerliche Schwein: hier war der Bachsaibling mit Kartoffel-Apfel Püree auch gelungen. Der Schinkenteller vom Rest. Riehmers war bei der Hitze prima, man hatte wenig Appetit. Das Schulterscherzl von Thomas Kurt brauchte noch Salz beim Senfgemüse, war prima Fleisch mit gewachsener Geleeschicht. Ich habe auch beobachtet, dass Kinder Jambalaya =große Portion(Rest. Hof zwei)vorgesetzt bekamen. Für die Kinder ist es nichts, kauen dann lustlos auf der Garnele rum. Meinem Mann haben die Jakobsmuscheln von hartmanss Rest. geschmeckt. Zum Fußballspiel bin ich gegangen. Klar haben die Köche geguckt. Aber es sind immer mehrere Personen für den Stand da.
    Ich fand es ok. Wie immer. Die Speisekarte steht im Netz, kann man vorher einsehen + ausdrucken. Übrigens haben die indisch Esser von der Meile auch gemeckert- schlechtes Essen. Lags am Wetter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.