RSS Feed

Eine Landpartie

19. August 2009 by Christiane

letzthin haben wir bei einem schönen Grillabend in Kleinmachnow einen ausgezeichneten Wein trinken dürfen, der ÜBERASCHUNG, aus Werder kam. Nicht aus einem Getränkeladen in Werder, nein, sondern aus dem nördlichsten Anbaugebiet der Welt. Seit 1992 wird hier Wein angebaut. Und einen sauguten.

Also auf sich das mal Live anzusehen. Also schoben wir Samstag mit unseren Kleinmachnowern, die Zuwachs zu verzeichnen hatten, nach Werder los.

Oben auf dem Berg angekommen, nichts als Weinberge mit einem Weinlehrpfad und etwas was ich Süddeutsche als Besenwirtschaft bezeichnen würde. Nett sitzt man an Bierbänken und kann eine Bretterljausen, Vesperteller bestellen. Für 9,50 für zwei Personen mit gutem Schwarzwälderschinken, reichlich Käse, Gurken und ich glaube es war Zungenwurst. Weitere Kleinigkeiten so um die 5-7 € können gewählt werden. Ich entschied mich zusätzlich für die kleine Weinprobe, bestehend aus 4 kleinen Weinchen die alle sehr gut waren. Für 4,50 kann man nicht meckern. Dazu gibt’s dann auch noch ein bischen Brot und Käsewürfelchen.

Nachdem wir ausführlich die Weine verkostet haben, muss ich natürlich gleich mal Weinchen mitnehmen. 6 Flaschen fanden so den Weg aus Werder nach Hause.

Nach unserem netten Vesper, sind wir noch nach Werder. Ich muss gestehen, wir waren noch nie da. Haben uns noch nie auf dem Baumblütenfest geprügelt :-). Also Kleinmachnow und Berlin haben sich in die kleine Havelstadt aufgemacht. Und zwar zu einem weiteren Tipp unserer Freunde, in’s irgendein Name von Ringelnatz direkt am Wasser.

Im Strandkörbchen genossen wir den sehr schönen Blick auf die Havel und noch mehr Urlaubsstimmung kam auf. Da nach einer gewissen Zeit wohl doch wieder Hunger aufkam, entschieden sich drei der vier (Erwachsenen) für die Fischsuppe. Was anderes gibt’s da auch nicht wirklich. Diese war wirklich sehr gut. Gut, das Brot hätte vielleicht statt Vollkornschnittbrot ein Baguette sein können, aber who cares.

Die Besitzer sind wirklich lustig und es kommt schnell eine tolle Stimmung auf (ja auch Romantik :-). Das Lokal ist sehr urig. Überall hängen Autogrammkarten und fiesester Tinnef, Nippes, Kram rum. Aber gerade das macht den Charme aus.

Mehr zum Wachtelberg:

http://wachtelberg.de


2 Comments »

  1. lili sagt:

    Interessanter Artikel!Ein schöner Überblick zu dem Thema…Jetzt habe ich viel kennengelernt!Vielen Dank für den tollen Beitrag! 🙂

  2. Petra sagt:

    Schön, deinen Blog hier gefunden zu haben. Dann werde ich mich mal durch die div. Empfehlungen durchlesen und sehen, ob für uns was passendes dabei ist. LG, Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.