RSS Feed

Author Archive

  1. Glänzende Aussichten – RAW Gelände Berlin

    Juli 5, 2016 by Thomas

    Glänzende Aussichten – RAW Gelände Berlin

    Tilo Roth

    Tilo Roth

     

    Letzten Sonntag hat es uns auf das RAW Gelände verschlagen. (PS: wie meiden es an für sich wie die Pest). Wir wollten das Neu eröffnete Glänzende Aussichten besuchen. Tilo Roth hatte uns informiert, dass es jetzt offiziell losgeht. Und wir waren wirklich gespannt. Auf was wird Tilo sich da eingelassen haben? Zusammen mit einem alten Wegbegleiter, Martin Hötzl, haben die Beiden sich zu einem neuen Projekt zusammen getan. Und die Kombination? Tilo und Martin war ja schon mehr als einmal sehr erfolgreich. Erfolgversprechend!

    Schnell hatten wir die Glänzenden Aussichten gefunden. Und zu unserer Überraschung hatte Tilo die Messer mit einem Gartenschlauch vertauscht. Sprich, Tilo war am Blumen gießen. Schon recht ungewohnt der Anblick (aber nice)

    Was uns sofort aufgefallen ist, man hat das Gefühl einer Strandbar. Der Boden ist mit Holzbohlen flächendeckend ausgelegt.  Bunte Bierbänke und Tische laden ein um Platz zu nehmen. Überall große Sonnenschirme, welche den nötigen Schatten spenden. Gefällt uns schon mal sehr gut.

    Nachdem Tilo seinen gärtnerischen Pflichten nachgekommen ist, gesellte er sich zu uns. Zeitgleich hat uns schon die sehr freundliche und aufmerksame nette Bedienung mit Getränken versorgt.

    Nach einen kurzen Austausch der Neuigkeiten haben wir uns entschlossen, dass uns Tilo einfach was zusammenstellen soll. Allerdings in der kleinen Portionsvariante. Motto, machen lassen.

    Was haben wir bekommen?

    • Käsekrainer, mit Apfelsenf und Spitzkohlsalat (mit kleinen Apfelstückchen)
    • Hausgemachte Pastrami ( Rinderbrust) mit Selleriesalat
    • Flammenkuchen gelbe frischer Feige, Ruccola, rosa Pfefferbeeren…
    Hausgemachte Pastrami ( Rinderbrust) mit Selleriesalat

    Hausgemachte Pastrami ( Rinderbrust) mit Selleriesalat

    Käsekrainer, mit Apfelsenf und Spitzkohlsalat

    Käsekrainer, mit Apfelsenf und Spitzkohlsalat

    Ich kann es wirklich sehr kurz machen. Es war alles wirklich toll. Frisch, was man nicht immer und überall bekommt. Sehr gut. Und doch noch ein paar Worte. Den Käsekrainer hätten wir uns wohl nicht bestellt. Was ein eindeutiger Fehler gewesen wäre.  Die Kombi aus Wurst und Käse hat uns völlig überrascht. Dazu der Salat (alles ähnlich wie ein echt anspruchsvoller Hot Dog nur mit einem geilen Brioche-Knusperbrötchen. Wurst knackig, AddOn geil – Kombi bombastisch …soooo. Der Flammkuchen hat uns in seiner Zusammenstellung mehr als positiv überzeugt. Ziege, gelbe Feige und Ruccola – dazu ein echter Flammkuchenteig (zart, knusprig ohne Hefe und hauchdünn ) perfekt. Mal was neues in der Kombi.  Und, und, und das hausgemacht Pastrami- Broche-Selleriesalar-Sandwich-  war ein Gedicht. Ein echtes, ich will mehr (PS: Fischerin konnte leider nicht probieren (sie jammerte) sie ist gegen rohen Sellerie allergisch…sie maulte – ein bisschen :-))

    Die Preise für das Essen mehr als fair, das gilt auch für die Getränkepreise. Jubel. 3€ für 0.4 Schultheiß 3.50 für einen Chardonnay…cool

    Wie uns Tilo dann noch informierte wird ein zweiter Laden im Paul Linke Ufer 23 ( ehemalige Kantina von Hugo ) aufgemacht. Eröffnung soll wohl im August sein. Wir sind gespannt (und kommen vorbei um zu berichten)

    Also wer Lust auf eine entspannte Atmosphäre mit tollen Essen hat, sollte die Glänzenden Aussichten besuchen. Ein bisschen Beach und Urlaub in Berlin. Drehe mich gerade zu C um, Lust auf Urlaub? Und wackel mit dem Autoschlüssel. 🙂

    IMG_0995IMG_0988

    Glänzende Aussichten

    auf dem RA W Gelände, Revaler Straße

    99, Friedrichshain

     

    IMG_0994


  2. Neuer Restaurantchef im The Grand Berlin Mitte

    Juni 3, 2016 by Thomas

    RNeuer Restaurantchef im The Grand Berlin Mitte

     

    Tilo Roth verlässt nach 4 Jahren das The Grand um ein neues Business zu starten. Sein Nachfolger wird sein  langjähriger Souschef Mathias Josupeit. Damit dürfte das hohe Niveau im The Grand gesichert sein.

    Mathias Josupeit erste Stationen nach der Kochausbildung waren das SAS Radisson, Robinson und Dorint Hotels, seine Berliner Stationen Borchardt Catering, Rio Grande und das Filetstück. 2014 wechselte er dann ins The Grand.

    Tilo war seit der Eröffnung ein Stück des Temas von Jesko Klatt und dafür verantwortlich im Rodeo und Rodeo Ressort.

    Tilo wird es geografisch nach Friedrichshain und Kreuzberg verschlagen mit einem neuen Konzept an zwei Standorten. Wir haben etwas von Glänzenden Aussichten gehört. So der Name des Projektes. Mehr demnächst in unserem Blog.


  3. LES ÉPICURIENS – FRANZÖSICHE DELIKATESSEN in der Marheineke-Markthalle Berlin Kreuzberg

    Mai 27, 2016 by Thomas

    LES ÉPICURIENS – FRANZÖSICHE DELIKATESSEN in der Marheineke-Markthalle Berlin Kreuzberg

    Quelle http://www.lesepicuriens.de

    Quelle http://www.lesepicuriens.de

     

    Es gibt auch einfach gute Tage. Wir wurden von Eric und Frédéric auf Ihren Stand  LES ÉPICURIENS      ( dt. Epikureer ), in die  Marheineke-Markthalle eingeladen. Wow, das ist aber ein anspruchsvoller Name.

    (Als Epikureer (oft fälschlich: Epikuräer) werden im Allgemeinen die Anhänger der Lehre Epikurs bezeichnet. Der Epikureismus war bis ins zweite nachchristliche Jahrhundert hinein eine einflussreiche philosophische Schule mit zahlreichen Anhängern. Seit der römischen Zeit wurde der Begriff, insbesondere von den christlichen Gegnern Epikurs, mit einer negativen Bedeutung im Sinne von „Genussmensch“ verwendet. ) Quelle Wiki.

    Ich nehme mal an, Eric und Frédéric sind wahre Genussmenschen. Jedenfalls ist das der Eindruck wenn man Ihren Stand betritt. Ein Stück Frankreich in Berlin.

    C wird auf unserem Blog http://foodhunter-berlin.de näher auf die vielen Köstlichkeiten eingehen. Ich werde ein wenig über die vor Ort zu verspeisenden Genüsse berichten.

    Nach einer sehr netten und informativen Vorstellung des Konzeptes konnten wir zur Verkostung schreiten. Kleiner Hinweis, die Speisen sind alle selbst gemacht. Daher auch nicht in unendlicher Menge erhältlich. Besonders möchte ich auf das Austernmenu hinweisen. Dazu kann man perfekt abgestimmte Weine gereicht bekommen.

    Wir durften eine selbstgemachte Terrine mit zweierlei Lachs Arten und zweierlei Äpfel (Calvados Äpfel) probieren. Da fällt mir nur ein Begriff ein. Perfekt. Frisch, die einzelnen Geschmacks Komponenten kommen hervorragend zur Geltung und alles perfekt aufeinander abgestimmt. Mehr davon.

    IMG_0613

    Dann gab es noch ein paar Stück  3 Jahre alten Comte. Genau der Reifepunkt wie wir es lieben. Abgerundet mit einem Glas sehr guten Cremant. Das alles begleitet mit ein paar Stück Baguette.

    IMG_0615

     

    Hervorheben möchte ich auch, man kennt sich hier besten mit den französischen Winzern, Weinen und Champagners aus. Ein sicherer Anlaufpunkt wenn man was besonders wünscht.

    IMG_0609

    Wir haben uns mit Eric und Frédéric noch eine ganze Weile über die Gastronomie in Berlin, Einkaufmöglichkeiten usw. unterhalten. Uns hat es einfach Spaß gemacht. Man merkt den Beiden die Lieben zum Essen und guten Getränken an.

    Ich weiß jetzt wo ich mein Stück Frankreich in Berlin finde.

    Also nichts wie hin:

    Les Épicuriens
    Eric Marette / Frederic Gachelin – Verneuil
    Bergmannstrasse – Marheinekeplatz 15
    10961 Kreuzberg, Berlin
    Tel: 030 – 39933679

    http://www.lesepicuriens.de


  4. Restaurant KIRSONS Berlin Mitte

    Mai 19, 2016 by Thomas

    Restaurant KIRSONS Berlin Mitte

    Neulich erreichte uns eine Einladung zur Eröffnung der lettische Restaurantkette KIRSONS ( Lido Gruppe ) in der Charlottenstr. in Berlin Mitte. Wow, toll, lettisch essen waren wir noch nie. Also schnell ein paar Basisinformation über die lettische Küche eingeholt, zugesagt und gestern war es dann soweit.

    Ja und nun wird es schwierig. Als wir das Restaurant betreten haben war der erste Eindruck, das ist eine Autobahn Raststätte. Die Inneneinrichtung überhaupt nicht unser Stil. Könnte auch die Kantine einer Senatsverwaltung sein. Nur einen Hauch schicker. Aber über Geschmäcker kann man ja immer trefflich streiten.

     

    20160518_155221

    Restaurant Kirson in Berlin

     

    Was auch nicht gut war. Wir hatten angekündigt, dass wir erst um 16 Uhr kommen konnten. Wir wurden am Empfang auch von einer netten jungen, in lettischer Tracht gekleideten Dame empfangen, aber leider keine Erklärung wie das Ganze funktioniert usw. Also sind wir erst einmal ein wenig orientierungslos durch das Restaurant gestolpert und am Buffetbereich angelangt.

    Was man wirklich sagen muss, die Auswahl ist riesig. Und es sollte auch für jeden Geschmack etwas dabei sein. Nun ist natürlich ein riesiges Angebot kein Garant dafür, dass es auch wirklich schmeckt.

    Wir haben uns bei der Auswahl unserer Speisen auch recht schwer getan. So richtig lettisch ist das uns nicht vorgekommen. Und hatten wir auch ein wenig anders im Internet gelesen. Sollen wir uns so falsch informiert haben?

     

    20160518_155249

    Buffet / Selbstbedienng im Kirso Restaurant

    IMG_0599

     

    Also C hat sich dann für einen Schaschlik Hühnchen entschieden, dazu Ofen Kartoffeln und eine Champion-Sauce (mit frischen Champions) . Welche schon ein wenig sehr angedickt war. Das Hühnchen war o.k. und die Kartoffeln leider schon recht weich. Passiert halt wenn die Speisen zu lange warm gehalten werden.

     

    20160518_155806

    Ich habe es mir einfach gemacht. Eine Wurst und dazu Kartoffelsalat. Die Wurst war o.k. und hat mich sehr an eine süddeutsche Rotwurst erinnert. Ja und der Kartoffelsalat war halt ein Kartoffelsalat. Leider kein Juhu.

    20160518_155801

     

    Ehrlich, wir waren enttäuscht. Oder sind mit der falschen Erwartungshaltung an den Besuch ran gegangen. Was auch wirklich fehlt, wenn man so einen Laden eröffnet und die Eltern von Kindern ein wenig beim Besuch entlasten möchte. Eine Spielecke für Kinder.

    Wir sind gespannt ob das Konzept aufgehen wird. Wir denken es wird schwierig. Aber es haben ja auch schon ganz andere Läden überlebt.

    Doch überzeugt Euch selbst.

    KIRSONS Restaurants

    Charlottenstraße 13/ Rudi-Dutschke Straße 18

    10969 Berlin


  5. Grillen & Chillen Restaurant The Grand Berlin

    Mai 18, 2016 by Thomas

    Terrasse The Grand

    Terrasse The Grand

    Grillen & Chillen Restaurant The Grand Berlin

     

    Wir waren schon eine ganze Weile nicht mehr im The Grand. Daher hat uns die Einladung zur neu gestalteten und sehr schönen Terrasseneröffnung sehr gefreut. Termin 4.05. um 18 Uhr. So laut Einladung. Und wer uns kennt weiß, wir sind immer extrem pünktlich. Was uns aber wohl entgangen ist, die Uhrzeit wurde auf 19 Uhr verschoben. Also standen wir um 18 Uhr pünktlich am Eingang und brachten die gerade stattfindende Personalversammlung ein wenig durcheinander.  Dank seiner souveränen Art hat uns aber dann Herr Möckel eingelassen und wir konnten uns einen super Platz auf der Terrasse schnappen. Leider war dieser Tag alles andere als ein sonniger und vor allem warmer Tag. Daher ist es auch völlig unverständlich, dass die Heizpilze so spät erst in Betrieb genommen worden sind. Der erfahrende Terrassenbesucher weiß, auch die Heizpilze brauchen ein wenig Vorlauf um auf Touren zu kommen.

    Nun warteten alle auf die angekündigte Eröffnungsrede vom Chef. Ist leider ausgefallen, da er sich noch irgendwo im Auto befand und nicht rechtzeitig da sein konnte. So wurde das Buffet ohne Ankündigung einfach eröffnet. Wenn man es dann überhaupt mitbekommen hat. Nicht sehr professionell.

    Doch nun zum wichtigen des Abends. Das Buffet. Das Fleisch wurde in einem Smoker gegrillt. Leider hat der Rauch einen extremen Eigengeschmack welchen ich noch am nächsten Tag schmecken konnte. Das Fleisch, leider sehr durchwachsen war sehr englisch zubereitet. Ich würde es als die Jungs Variante bezeichnen. Also ehrlich, nicht mein Fall. Sorry. Dafür gab es am Buffet noch div. Salate, Brot usw. Alles in allem ganz o.k. Bei dem gegrillten Fisch und Garnelen hatte ich immer Pech. Leider wenn ich was holen wollte, war nichts fertig. Schade.  Das Flying Buffet war aber dafür sehr gelungen. Es gab unter anderem Tatar welcher sehr gut war und was mir aufgefallen ist. Einen sehr mittelmäßigen Caesar Salat. Dafür war das Personal immer am Gast und wirklich sehr gut. Prima.

     

    Und die Gäste? Ja was soll man sagen. Es hat sich mal wieder Reich und Schön, B und C Promi getroffen. Man stand wichtig in den Gängen rum. Den sehr köstlichen Champagner in der Hand. Man sollte denken, solch wichtige Menschen sind den Umgang mit einem Buffet gewohnt und kennen die Regeln. Aber weit gefehlt. Es gab keine Regeln und so entwickelte sich die heiße Schlacht am kalten Buffet,  wie so schön schon von Reinhard Mey besungen.

    Ja was kann man über den Abend sagen? Dafür, das im The Grand Fleisch einer der wichtigsten Dinge ist waren wir enttäuscht. Da heben wir einfach mehr erwartet oder falsche Vorstellungen gehabt. Das Buffet ganz o.k. aber halt auch nicht wirklich was Besonderes. Der gratis Weißwein gut und der Schampus sehr gut.

    The Grand
    Hirtenstraße 4
    10178 Berlin

    www.the-grand-berlin.com


  6. Restaurant Dolcetto Trattoria – Pizzeria Berlin Mitte

    April 19, 2016 by Thomas

    Restaurant Dolcetto Trattoria – Pizzeria Berlin Mitte

     

    Tagliatelle Celentano

    Tagliatelle Celentano

     

    Seit einiger Zeit wollten wir uns mit unseren Patenkindern nebst Erzeugern mal wieder treffen Aber wohin mit insgesamt 9 Personen? Eine passende Örtlichkeit zu finden ist nicht leicht. So mal ja bei 9 Personen sehr unterschiedliche Geschmäcker usw. existieren. Also haben wir kurz nachgedacht und uns ist das Restaurant Dolcetto in Berlin Mitte eingefallen. Das Restaurant ist uns schon öfters beim vorbei fahren aufgefallen. Und das gute, wir waren selbst noch nicht dort. Also war die Entscheidung schnell gefallen und bei 9 Personen auch schnell reserviert.

    Als wir angekommen sind war ein schönerer Tisch schon für uns vorbereitet. Der Gastraum ist hell und nett eingerichtet. Und was wir besonders schön fanden, rot weiß karierte Tischdecken. So gehört sich das doch für ein italienisches Restaurant. Das Personal extrem höflich und zuvor kommend. Prima.

    C bestellte sich eine Pizza Amadeus  (Tomatensoße, Mozzarella, Thunfisch, rote Zwiebeln) welche sich durch einen hervorragenden Pizzaboden auszeichnete. Leider aber fehlte der Pizza ein wenig Würze und Pepp. Ich hatte mich für  Tagliatelle Celentano  10.50 € (Bandnudeln mit Rinderfilet-spitzen und Sahnesoße) entschieden. Nudeln würde ich sagen nicht selbst gemach aber von guter Qualität. Aber auch hier das gleiche Problem. Es hat definitiv die Würze, Kräuter usw. gefehlt. Die Filetspitzen waren gut und die Soße leider ein wenig langweilig. Was allerdings bei einer Sahnesoße keine Überraschung ist.

    Sehr gelobt wurde der Victoriabarsch mit Senfsauce von der Tageskarte.

    Was kann man über das Restaurant Dolcetto sagen? Also das Personal ist wirklich Top. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall. Wenn nun die Küche ein wenig mutiger wird und den Speisen mehr Gewürze und Pepp verleiht würde alles stimmen. Aber daran kann man ja arbeiten.

     

    20160416_170040

    schöne große Pizza

    20160416_170022

    reichlicher Belag

     

    http://dolcetto.berlin

    Inselstr. 13
    Ecke Neue Jakobstr. 1-3
    10179 Berlin – Mitte

    Tel. 030 – 61 29 24 09


  7. Restaurant Kuchenkaiser Berlin Kreuzberg News

    April 12, 2016 by Thomas

    Restaurant Kuchenkaiser Berlin Kreuzberg News

     

    Wie wir ja schon angedeutet haben in einem vorherigen Bericht ist das Restaurant Kuchenkaiser verkauft worden und wird unter neuer Bewirtschaftung weiter geführt. Leider gibt es nichts Gutes zu berichten. Die Speisekarte hat sich kaum verändert. Die geplanten Umbauten sind bis jetzt nicht begonnen worden. Was uns allerdings wirklich geschockt hat, waren die deutlich nach oben veränderten Getränkepreise. Für 5,80 € für 0,2 l Chardonnay ist eine echte Frechheit. Wenn es sich um ein Weinlokal handeln würde könnte man es ja noch nachvollziehen. Aber hallo, der Kuchenkaiser zeichnet sich nicht dafür aus, dass hier Spitzenweine angeboten werden. Und auch die Liebhaber von Berliner Bier werden enttäuscht. Leider von der Getränkekarte gestrichen. Für uns nicht nachvollziehbar. Wo soll man sonst noch Berliner Bier bekommen, wenn nicht in einem Lokal wie der Kuchenkaiser?

    Was wird passieren. Wir können uns gut vorstellen, dass viele Stammgäste nicht mehr kommen. Man will ja nicht immer etwas essen, sondern einfach nur was gepflegt trinken und sich mit anderen Stammgästen treffen. Doch bei den Getränkepreisen werden sich die Stammgäste es auf die Dauer nicht leisten können. Bleiben die vielen geliebten Touristen welche den Kuchen Kaiser besuchen werden. Zum Glück ist ja der nächste Hotelbau in der direkten Nachbarschaft geplant.

    Was uns ein wenig getröstet hat. Das super nette und freundliche Service Personal haben wir noch angetroffen.


  8. Hotel Zum Schiff Freiburg

    Februar 15, 2016 by Thomas

    IMG_0588IMG_0586

     

    Hotel  Zum Schiff Freiburg

     

     

    Es war mal wieder eine Dienstreise nach Freiburg fällig. Darauf habe ich mich auch gefreut, denn in dieser Region kann man sehr gut essen und trinken. Ich war im Hotel Schiff in Freiburg untergebracht worden. Das Hotel ist ein solides, sehr sauberes und nettes Hotel. Die Zimmer geräumig und gepflegt. Das Frühstück für mehr als faire 5 € reichhaltig und keine Wurst aus dem Supermarkt. Das ist schon mal prima.

    Die Faulheit hat mich dann auch abends in das angegliederte Restaurant des Hotels getrieben. Mein Plan, gut essen und dann friedlich einschlafen. Ohne lange durch Freiburg fahren zu müssen.

    Gesagt getan. Ich habe mich für eine Flädle Suppe, ein Wiener Schnitzel mit Salat und Bratkartoffeln entschieden. Ja und das hätte ich mal lieber bleiben lassen.

    Die Flädle Suppe war grundsätzlich ganz o.k. Aus meiner Sicht hätte die Suppe ein wenig mehr Würzung vertragen. Will sagen, ein wenig lieblos und langweilig. Doch nun zum Wiener Schnitzel. Der dazugehörige Salat war so ein typischer Standard Salat. Ein wenig Grünzug, ein wenig Rohkost. Solche Salate waren eventuell 1980 modern. Ich will die Qualität der benutzen Produkte nicht schlecht machen. Alles top frisch und einwandfrei. Ja aber das war es dann auch schon.

    Und das Schnitzel? Also ich habe selten eine so mehlig schmeckende Panade erlebt. Nichts mit fluffig und knusprig. Die Panade umschloss das Fleisch wie ein zu eng geratendes Kondom. Nein so will ich es nicht haben. Leider hat man vom Fleisch wenig schmecken können. Der Geschmack wurde total vom Mehlgeschmack der Panade überlagert. Schade, schade. Nun setzte ich alle meine Hoffnung auf die Bratkartoffeln. Auch leider hier ein Reinfall. Die Bratkartoffeln sahen recht gelungen aus. Das war es dann aber auch. Fettig und weich würde ich mal das Ganze beschreiben. Und auch hier hätten ein paar Gewürze gut getan. So ein Essen kann einen schon frustrieren.

    Was mich schon verwundert hat. Das Restaurant war sehr gut gefüllt. Die anderen Gäste machten einen zufriedenen Eindruck. Hatte ich einfach nur Pech gehabt?

    Wer selbst testen möchte:

     

    Hotel zum Schiff

    Basler Landstraße 35 – 37

    79111 Freiburg-St. Georgen

    http://www.hotel-zumschiff.de/index.html


  9. Restaurant Kuchenkaiser Berlin Kreuzberg

    Dezember 28, 2015 by Thomas

    Restaurant Kuchenkaiser Berlin Kreuzberg

    Den Kuchenkaiser kennen wir schon eine ganze Weile. Allerdings waren wir in der letzten Zeit fast nicht mehr dort. Vor ein paar Tagen hatten wir beschlossen seit langer Zeit mal wieder frühstücken zu gehen. Und sind durch einen Zufall im Kuchenkaiser gelandet. Nun muss man wissen, der Kuchenkaiser ist wirklich eine echte Intuition in Kreuzberg dessen Geschichte bis 1866 zurück reicht.  Hier trifft sich Jung und Alt, Arm und Reich. Die Hipster dieser Welt sind hier weniger anzutreffen.  . Das liegt aber wohl auch an dem wirklich tollen Personal, welches mit dem Laden zusammen alt geworden ist. Schön, dass es solche Läden noch gibt. Doch ich schweife ab. Es geht ja um das Frühstück.

    Wie inzwischen bekannt sein dürfte, sind wir nicht die großen Frühstücksmenschen. Jedenfalls was das frühstücken gehen betrifft. Das liegt oft daran, dass die Brötchen eben nicht frisch vom Bäcker sind, die Brotauswahl eher langweilig und der Aufschnitt aus dem Päckchen eines Discounters. Sprich langweilig. So aber nicht im Kuchenkaiser. Was haben wir bestellt? C bestellte sich ein gemischtes Frühstück für faire 9,00 €. Dieses beinhaltete eine Wurst und Käseauswahl, Ei, Marmelade und eine Auswahl verschiedener Brotsorten und Brötchen. C war mit der Wurst und Käseauswahl mehr als zufrieden. Nichts aus dem Päckchen, sondern frisch von der Wurst bzw. Käse Teke. Die Marmelade selbst gemacht wie uns versichert wurde. Und das hat man auch geschmeckt.

    Ich habe mich für das Frühstück London entschieden. Würstchen, Spiegelei, Baked Beans, Toast, kross gebratener Speck und Orangen Marmelade für 8,50 €. Auch eine sehr gute Wahl. Die Baked Beans gut gewürzt und ich würde behaupten selbst gemacht, das Würsten perfekt gebraten und schön würzig vom Fleisch. Ich glücklich. Und die Menge hätte auch 3 bis 4 Personen satt gemacht.

    Also mein Fazit. So gut kann Frühstücken sein. Frischer und guter Aufschnitt, Frisches Brot und Brötchen. Da zahlen wir dann auch gerne mal einen Euro mehr.

    Am Wochenende gibt es im Kuchenkaiser einen Brunch bis 15 Uhr. Wie wir erfahren haben soll dieser sich wirklich lohnen und werden wir auch bald mal testen. Ach ja, es gibt natürlich auch Neuigkeiten vom Kuchenkaiser. Es hat einen Besitzerwechsel gegeben. Der neue Besitzer möchte einiges in den Laden investieren. Neue Teke, Renovierung usw. Das Personal ist komplett übernommen worden. Was wir sehr begrüßen. Denn der Laden lebt auch von dem wirklich tollen Personal. Aber das spannendste ist, die im Keller befindliche alte Backstube soll wieder zum Leben erweckt werden. Das würde dann bedeuten, die Backwaren usw. werden bald selbst hergestellt. Fast so wie vor 100 Jahren. Und wenn die Jungs klug sind machen Sie einen außer Haus verkauf. Denn in dieser Ecke sind gute Bäckereien eher selten. Wir sind gespannt und werden berichten.

     

    Restaurant Kuchenkaiser

    Café Restaurant Bar & Garten
    10999 Berlin Kreuzberg
    Am Oranienplatz
     11-13

    http://kuchenkaiser.blogspot.de/

     

    Frühstück London20151223_095846Gemischtes Frühstück


  10. Paulaner im Tal München

    November 16, 2015 by Thomas

    Paulaner im Tal München

    Was wir ja an München wirklich schätzen, man kann schon vor der Mittagszeit gutes Essen. So auch im Paulaner im Tal. Bei nicht so tollem Wetter und einem ausgiebigen Besuch des Viktualienmarkts.

    Der leichte Hunger und die Lust auf was Nettes haben uns ins Paulaner im Tal ankommen lassen. Die Uhrzeit noch recht früh, 10:30 Samstagvormittag. Da kann man in Berlin schon echte Probleme haben mit einer kleinen Brotzeit. Um die Uhrzeit wird in Berlin gefrühstückt. So nicht in München.

    Wir waren fast die Einzigen Gäste und daher war der Service ein wenig schleppend. Kennt man ja, je weniger zu tun ist, desto länger die Wartezeiten. Da wir aber Zeit hatten war das kein Problem. Es wurde uns dann auch die wirklich bayrische Speisekarte gebracht. Was ich nicht so ganz verstanden habe, die hatten auch Matjesfilets „Hausfrauen Art“ für 11,90 € auf der Karte? Bayrisch, nah gut, ich als Preuße habe da wohl keine Ahnung. Egal, der Hunger war nicht so groß und C entschied sich für Münchener Weißwurst, 2 Stück für 5,40 €. Meine Wahl ist auf Emmentaler Käse mit Butter und Bauernbrot für 8,50 € gefallen. C mümmelte glücklich Ihre Weißwürste. Wobei diese von Ihr nicht gezuzelt wurden, sondern brutalstes mit dem Messer zerlegt. Was aber offensichtlich dem Geschmack keinen Abbruch geleistet hat. Ein glückliches Grinsen war zu sehen.

    Bei mir kann ich es einfach machen. Eine große Menge Emmentaler Käse, begleitet mit einem sehr guten Bauernbrot füllte meinen Magen. Thomas glücklich.

    Es ist schön, dass auch so kleine Brotzeiten einen glücklich machen können. Es muss ja nicht immer die große Küche sein. Und wenn wir wieder in München sind, abends, wenn der große Hunger kommt, ja dann werden wir wohl wieder ins Paulaner in Tal gehen. Und ich weiß jetzt schon was ich mir bestellen werde.

    Paulaner im Tal

    Tal 12

    80331 München

    Link: www.paulaner-im-tal.de

    Tel.: 089  21 99 400